Aktuelles

 

Corona:  – VORSICHT –  hilft uns allen! 

Ausbreitung des Coronavirus eindämmen !

Liebe Patientin, lieber Patient,

wenn bei Ihnen Krankheitszeichen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen oder

Fieber auftreten sollten und Sie befürchten, sich mit dem neuartigen Coronavirus

(SARS- CoV-2) angesteckt zu haben:

Melden Sie sich unbedingt vorher telefonisch an, bevor Sie in die Praxis kommen

möchten !

So schützen Sie sich und andere. Gegebenenfalls erhalten Sie schon am Telefon

den Hinweis auf eine zuständige Stelle zur weiteren Abklärung, z.B. den kassen-

ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 oder auf der

neunen Hotline 0800 / 9 900 400 anzurufen und sich über das weitere Vorgehen

beraten zu lassen.

Natürlich sind wir sind weiterhin für Sie da, denn wir arbeiten ausschließ-

lich mit Mund-Nasen-Schutz.

Aber auch für Sie als Patienten besteht seit Mai 2020 Mundschutzpflicht

wie seitens der Kassenärztlichen Vereinigung RLP mitgeteilt wurde:

In der Corona Bekämpfungsordnung ist den §§ 1 und ff. geregelt,

dass Patientinnen und Patienten “in Wartesituationen gemeinsam mit

anderen Personen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen” haben. Wie

das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie

(MSAGD) gegenüber der KV RLP bestätigt hat, sind damit auch explizit

Wartezimmer in ärztlichen Praxen gemeint. Die vorgegebenen Hygiene-

und Sicherheitsmaßnahmen sind auch für Wartesituationen außerhalb

der jeweiligen Einrichtung anzuwenden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung

__________________________________________________________

 

L E H R P R A X I S

 

Sehr geehrte Patienten,

seit dem 01.05.17 ist unsere Praxis als

Lehrpraxis der Johannes-Gutenberg der Universität Mainz anerkannt.

Wir werden in Forschung und Lehre der Universität angegliedert
und werden Studenten der Humanmedizin im letzten Studienabschnitt
(= Praktisches Jahr) im allgemeinmedizinischen Bereich ausbilden.

Wie häufig Studenten für unsere Praxis eingeteilt werden, steht in der
Zuteilung der Universität.

Für die Medizinstudenten besteht ärztliche Schweigepflicht. Falls Sie jedoch
beim Arzt-Patienten-Gespräch oder allgemein in unserer Sprechstunde die
Anwesenheit im konkreten Fall als störend empfinden, sagen Sie dies bitte
direkt an der Anmeldung.

Wir freuen uns die Studenten für das Fach Allgemeinmedizin, sowie für die
hausärztliche Tätigkeit anzulernen und zu begeistern und hoffen gemeinsam
mit Ihnen die Zukunft des hausärztlichen Fachbereichs mit interessierten
jungen Menschen zu sichern.

Fr. Bettina Zinkeisen-Breuer / Hr. Dr. med. Stefan Breuer

Copyrights © Praxis Breuer-Zinkeisen 2011-2020. All rights reserved.